AGB - AV alles vereint GmbH
15709
page-template-default,page,page-id-15709,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGB

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) sind integrierter Bestandteil des Vertrages zwischen AV Alles vereint GmbH (nachfolgend AV) und dem Besteller. Die AGB sind vorbehaltlos anwendbar und gehen allfälligen anderen Geschäftsbedingungen vor. Vereinbarungen, welche die nachfolgenden Bestimmungen abändern oder ergänzen, bedürfen für ihre Gültigkeit der schriftlichen Zustimmung von AV. Wurden die AGB einmal vereinbart, gelten sie auch für alle weiteren Vertragsverhältnisse zwischen AV und dem Besteller. Es gilt jeweils die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft stehende Fassung der AGB.

1. Preise

Bei den in den Katalogen und Listen aufgeführten Preisen handelt es sich um Richtpreise. Offertpreise haben eine Gültigkeit von 14 Tagen.

Preise in provisorischen, nicht rückbestätigten Auftragsbestätigungen sind während 30 Tagen verbindlich. Bei später erfolgter Rückbestätigung behalten wir uns das Recht vor, Preisanpassungen vorzunehmen. Die MwSt ist in den Offerten und Auftragsbestätigungen separat aufgeführt.

Sämtliche Leistungen, die über die in der Auftragsbestätigung umschriebenen hinausgehen sowie Zusatzkosten gehen zu Lasten des Bestellers und werden gesondert verrechnet.

2. Angebote, Bestellungen

Die Angebote von AV sind freibleibend. Der Vertrag zwischen AV und dem Besteller ist abgeschlossen, sobald AV den mündlichen oder schriftlichen Auftrag des Bestellers schriftlich bestätigt hat. Für den Umfang der Lieferungen und Leistungen von AV ist der Inhalt der Auftragsbestätigung massgebend. Diese gilt vom Besteller als anerkannt, sofern dieser nicht binnen drei Arbeitstagen nach deren Empfang schriftlich gegen deren Inhalt einspricht.

3. Änderungen bestätigter Aufträge

Änderungen oder Stornierungen bei bereits bestätigten Aufträgen sind – die Zustimmung von AV vorausgesetzt – nur bei Lagerartikeln möglich und müssen innert 7 Tagen schriftlich gemeldet werden. Alle Artikel, welche speziell für Besteller geordert wurden, können nicht mehr geändert oder annulliert werden.

4. Verpackung

Fremdes Packmaterial, z. B. bei Lieferungen direkt ab Fabrik, wird zu den Werkskonditionen verrechnet.

5. Lieferung / Installation / Abholung

Die Lieferung erfolgt per LKW oder per Post ans Domizil oder auf die Baustelle des Bestellers. Der Transportkostenanteil wird auf der Auftragsbestätigung separat ausgewiesen. Die Lieferung versteht sich inkl. Ablad (Parkplatz / Talstation), jedoch ohne Einbringung. Falls die Installation vereinbart ist, gilt eine Anfahrt als in der Bestellung eingeschlossen. Jede weitere Anfahrt wird verrechnet. Für die Entsorgung der Palette/Verpackung ist der Warenempfänger zuständig. Die Angabe der Liefertermine ist unverbindlich. AV bemüht sich um die Einhaltung der Liefertermine. Jegliche Schadenersatzforderungen und ein Rücktrittsrecht aufgrund der Nichteinhaltung von Lieferterminen werden abgelehnt. Auf Wunsch kann die Ware bei AV in Spreitenbach abgeholt werden, sofern dies vom Besteller bei der Auftragserteilung kommuniziert wurde. AV ist zu Teillieferungen berechtigt. AV kann das mutmassliche Lieferdatum nur einhalten, wenn der Besteller seinen Pflichten nachkommt und die erforderlichen Informationen zum vereinbarten Zeitpunkt bei AV eintreffen. Bei zu spätem Eintreffen ist AV nicht länger an eine vereinbarte Lieferfrist gebunden. Sofern keine Vereinbarung bezüglich eines Liefertermins/einer Lieferfrist besteht, liefert AV, sobald die bestellte Ware verfügbar ist. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungs-pflichten, ist AV berechtigt, sämtlichen ihr daraus entstandenen Schaden geltend zu machen.

6. Übergang von Nutzen und Gefahr

Nutzen und Gefahr gehen mit Abgang der Lieferungen ab Werk von AV auf den Besteller über.

7. Kontrolle der Ware

Der Besteller hat die Ware unmittelbar nach der Übernahme zu prüfen. Allfällige Transportschäden sind sofort dem Überbringer mitzuteilen. Weiter muss eine sofortige, schriftliche Meldung an die AV erfolgen. Andere Beanstandungen, wie z. B. Fehllieferungen, sind schriftlich innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware anzubringen.

8. Garantie

Mängel, die bei sofortiger Überprüfung nicht erkennbar sind, müssen sofort nach ihrer Feststellung, spätestens aber 24 Monate ab Versandtag, schriftlich an die AV gemeldet werden. Nach Ablauf dieser Garantiefrist wird jede Haftung abgelehnt. Die Garantieleistung ist beschränkt auf die kostenlose Behebung der Mängel, wobei die AV oder der Hersteller entscheidet, ob das beanstandete Produkt repariert, ersetzt, ein Preisnachlass gewährt oder der Preis zurückerstattet wird. Die Garantie beschränkt sich auf das beanstandete Produkt. AV übernimmt keine Kosten für Hebemittel im Zusammenhang mit dem Ein- und Ausbau. Jede weitergehende Gewährleistung sowie Haftung für alle weiteren, direkten oder indirekten Schäden ist ausgeschlossen. Insbesondere sind Schäden, die durch natürliche Abnützung, unsachgemässe Behandlung, Unachtsamkeit oder aus Ereignissen ausserhalb des Einflussbereichs der AV entstehen, von der Garantie ausgeschlossen. Jegliche Beanstandungen nach dem Montieren und Verlegen werden abgelehnt.

AV übernimmt für die genaue Einhaltung der Masse, Gewichte und Farben keine Garantie. Alle Angaben in Offerten, Katalogen, Listen und Massskizzen sind daher unverbindlich. Kleine Abweichungen, welche die Gebrauchsfähigkeit nicht beeinträchtigen, können deshalb nicht beanstandet werden.

Von der Garantie ausgeschlossen resp. vollumfänglich wegbedungen sind:
Alle Verbrauchsartikel wie, Kondensatoren, Ozonanlagen, Sicherungen, Kissen und Filterdeckel, Filter, Schäden durch mangelhafte Wasserpflege, Schäden durch Kalkablagerungen, Schäden durch Naturgewalten, Schäden durch Frost sowie Schäden durch Chemie. Ebenso unsachgemässe Behandlung, Verschleissteile jegliche Art Lampen und Beleuchtungskörper sowie LED-Lichter, Batterien, Akkus, normale Abnutzung, gewerbsmässige Nutzung, Schäden durch äussere Einwirkung (Wetter-/Sturmschäden, etc.). Sämtliche Wasserfälle – im Speziellen die beweglichen – können durch minimalen Kalkansatz funktional stark beeinträchtigt werden. Spas, welche mit LED’s bestückt sind, können bedingt durch den Linsenschliff und dem Farberzeuger unterschiedlich starke oder vermischte Farbtöne abgeben. Dies ist normal und stellt absolut keinen Mangel-, Garantie- oder Behebungsanspruch dar. Zudem ist das Liftsystem (Abdeckungshilfe) aus der Garantie ausgeschlossen, ebenso Lautsprecher CD, MP3 und Stereoanlagen welche fest beim Gerät eingebaut sind.

Grundsätzlich, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, sind gebrauchte oder Occasion Pools von der Garantie-Gewährleistung ausgeschlossen.

9. Rücksendungen

Rücksendungen ohne vorherige Rücksprache mit AV werden nicht entgegengenommen. Eine Rücknahme ist zudem nur bei originalverpackten Lagerartikeln möglich und wird nur zu 80 % gutgeschrieben. Bei Lieferungen, welche länger als zwei Monate zurückliegen sowie bei beschädigten oder gebrauchten Artikeln sind Retouren nicht mehr möglich.

10. Haftung

AV haftet gegenüber dem Besteller nur für Verschulden aus Absicht und Grobfahrlässigkeit.

11. Zahlungen

Privatkunden werden ab einem Betrag von CHF 499.– gegen bar, per EC-Karte, Kreditkarte- oder Vorauszahlung beliefert. Geschäftskunden werden auf ihre Kreditwürdigkeit hin geprüft und die Zahlungsmodalitäten entsprechend angepasst. Je nach Höhe des Auftrages kann AV eine Anzahlung verlangen. Alle Fakturen (Anzahlungsrechnungen, Vorauszahlungsrechnungen, Schlussrechnungen) sind innert 10 Tagen netto zu begleichen. Alle Zahlungen haben durch Bank-, Postüberweisung, per EC-Karte, Kreditkarte oder in bar an die Geschäftskasse zu erfolgen. Andere Zahlungsarten sind ausgeschlossen. Die Überschreitung der Zahlungstermine hat die sofortige Fälligkeit der gesamten ausstehenden Rechnung zur Folge, mit einem Verzugszins von 7%.

12. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von AV. Der Besteller ist verpflichtet, bei Massnahmen, die zum Schutz des Eigentums von AV erforderlich sind, mitzuwirken. Insbesondere ermächtigt er die AV mit Abschluss des Vertrages auf seine Kosten die Eintragung des Eigentums-vorbehalts in öffentlichen Registern gemäss den gesetzlichen Vorschriften vorzunehmen und alle diesbezüglichen Formalitäten zu erfüllen.

13. Rücktrittsrecht

Veränderungen in den Verhältnissen des Bestellers, wie Zahlungsverzug, Zahlungsschwierigkeiten, Zahlungseinstellung sowie grösseren Betreibungen und Prozessen gegen den Besteller berechtigen zum sofortigen Rücktritt von allfälligen Liefer- und Garantieverpflichtungen. Alle Guthaben von AV werden sofort zur Zahlung fällig.

14. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Baden. Es steht der AV frei, den Schuldner an seinem Wohn- bzw. Firmensitz oder vor jedem anderen zuständigen Gericht zu belangen.